Hospiz St. Vinzenz

Der Träger

Stifung der Cellitinen zur hl. Maria: Der Mensch in guten Händen

Die Einrichtungen der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria stehen in unserer Region für ein breit gefächertes und qualitativ hochwertiges Angebot im Gesundheitswesen und der Seniorenbetreuung.

Mit dem 1999 gegründeten Hospiz St. Vinzenz können wir unserer Überzeugung von der Würde des menschlichen Leben und Sterbens Ausdruck geben. Hier setzen wir um, was in besonders enger Verbindung steht mit dem Auftrag, den Intentionen und den Quellen unserer Stiftung, begründet von der Ordensgemeinschaft der Cellitinnen zur hl. Maria. Denn im Grunde knüpft die Stiftung heute an die über Jahrhunderte ausgeübten Tätigkeiten des Ordens an.

Leidenden Menschen begegneten die Schwestern stets mit barmherziger Zuwendung und Fürsorge. Die Begleitung der Sterbenden im Trösten und im Gebet gehörte zu den zentralen Aufgaben und war Mittelpunkt des caritativen Wirkens der Ordensgemeinschaft.

Im Hospiz St. Vinzenz ist nach wie vor dieser Vollzug christlicher Nächstenliebe zu erfahren. Schwerkranken wird durch die Zuwendung und Schmerzlinderung ein menschenwürdiges Sterben ermöglicht, umsorgt von Familienangehörigen, Freunden und ausgebildeten Betreuern. So kann "ein Leben in Würde bis zuletzt" gewährleistet werden. Dazu trägt auch das differenzierte Angebot einer sowohl ambulanten als auch stationären Betreuung und Versorgung bei. Der Wunsch der Menschen, bis zum Lebensende nach Möglichkeit zu Hause bleiben zu können, um das Leben in vertrauter Umgebung zu vollenden, kann so verwirklicht werden. Andererseits tritt das stationäre Hospiz dann ein, wenn der ambulante Dienst aufgrund hohen Hilfebedarfs überfordert ist.....

Die Finanzierung kann bei weitem nicht durch die laufenden Entgelte erfolgen, weshalb das Hospiz dringend auf Spenden angewiesen ist. Zur Unterstützung der Hospizarbeit bitten wir deshalb ganz herzlich um Spenden an den Förderverein.

Vorsitzender des Stiftungsvorstandes

Hans Mauel

Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
St. Marien-Hospital